Kameradinnen der Jugendfeuerwehr Mohorn/Grund bestehen höchste Prüfung

Die Jugendflamme III ist die abschließende Prüfung für Angehörige der Jugendfeuerwehr. Das dabei erworbene Abzeichen wird ein Leben lang an der Tuchuniform des Feuerwehrmanns oder der Feuerwehrfrau getragen. Um die Jugendflamme III zu erlangen, müssen vorab die Jugendflamme I und die Jugendflamme II abgelegt werden. Außerdem müssen ein umfangreiches soziales Projekt und der Basiskurs der Ersten Hilfe nachgewiesen werden.

All diese Voraussetzungen haben Leonie Lucius und Lena May in ihrer Zeit in der Jugendfeuerwehr Mohorn/Grund nachweisen können. Somit fanden sich am 10. Juli 2020 teilnehmende Jugendliche und Kameraden der Ortsfeuerwehr Mohorn/Grund am Gerätehaus zusammen, um die abschließende Prüfung durchzuführen. Hierzu bedurfte es in der Vorbereitung einer exakten Aufstellung aller beteiligten Kameraden, um die Hygienevorschriften einhalten zu können. Leider war ein normaler Jugendfeuerwehrdienst krisenbedingt immer noch nicht möglich. Nach viermonatiger Pause trafen die Jugendlichen erstmalig wieder zusammen. Sie mussten vor dem abnahmeberechtigten Kameraden Baierl der  FF Obercarsdorf, der auch in der erweiterten Leitung der Kreisjugendfeuerwehr tätig ist, ihr Können und Wissen unter Beweis stellen. Alle Beteiligten konnten den Prüfer von ihren Fertigkeiten überzeugen und die beiden jungen Feuerwehrfrauen durften sich über ihre bestandene Prüfung freuen. Wir sind stolz diese zwei Kameradinnen jetzt in der aktiven Abteilung an unserer Seite zu wissen.

 

Jugendwart der Ortsfeuerwehr Mohorn/Grund

Matthias Senske

By | 2021-02-14T22:21:51+01:00 Juli 27th, 2020|