Mehr Platz in Wilsdruff für Feuerwehr und Rettungsdienst

Die Aufgaben der Wilsdruffer Feuerwehren wachsen mit jedem Jahr stetig an. Insbesondere die Ortswehr Wilsdruff konnte den Fuhrpark mehrfach modernisieren und erweitern. So wurde im letzten Jahr beispielsweis eine Drehleiter beschafft. Seit 2015 sind mehrere Rollcontainer des Kaufbacher Gerätewagens eingelagert. Dies hat zu beengten Platzverhältnissen geführt.

Um die Situation zu entspannen, wurde seit Längerem eine Erweiterung des Gerätehauses geplant. Die Arbeiten konnten bereits Ende August beginnen. In den kommenden Monaten wird ein Anbau an das Gerätehaus Wilsdruff mit etwa 415 m² nutzbarer Fläche entstehen. Davon werden rund 100 m² für die Feuerwehr zusätzlich zur Verfügung stehen.

Seit 1997 ist der Rettungsdienst fester Bestandteil in Wilsdruff. Die Sanitäter sind im Gerätehaus der Feuerwehr eingemietet. Dies bietet für beide Parteien viele Vorteile. Nun müssen jedoch neue Anforderungen an Arbeitsschutz und Hygiene umgesetzt werden. In dem Neubau werden neben einer eigenen Stellfläche auch entsprechende Sozial- und Aufenthaltsräume für die Einsatzkräfte des DRK vorgehalten.

Für die Feuerwehr werden eine weitere Stellfläche und Lagermöglichkeiten zur Verfügung stehen. Damit können dann insgesamt 5 Fahrzeuge untergestellt werden. Die vorhandene Waschhalle wird außerdem wieder als solche genutzt werden können. Der rund 1,8 Mio. € teure Anbau soll etwa Mitte nächsten Jahres fertig werden.

By | 2018-10-03T01:21:01+02:00 September 11th, 2018|