Wilsdruff – LKW kollidieren am Stauende

Am Freitagmorgen kam es gegen 6.35 Uhr auf der BAB 4 zu einem schweren Verkehrsunfall.

Zwischen der Anschlussstelle Wilsdruff und der Raststätte „Dresdner Tor“ stießen, wie immer am Stauende, zwei Sattelzüge zusammen. Ein Sattelzug Renault fuhr auf einen polnischen Sattelzug Scania auf. Beide Fahrer wurden verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Der aufgefahrene LKW Renault schleuderte noch in den Straßengraben. Eine große Menge Betriebsstoffe liefen aus dem Laster aus. Der Auflieger und die Ladung (Kunststoffgranulat) des polnischen Sattelzuges wurden beschädigt. Die Freiwilligen Feuerwehren Wilsdruff und Klipphausen nahmen die ausgetretenen Betriebsstoffe auf. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Dennoch bildete sich ein kilometerlanger Stau in Richtung Dresden. (Quelle: Sachsennews24.de)

By | 2018-07-21T11:15:27+00:00 Juli 20th, 2018|