Jahresrückblick Ortsfeuerwehr Mohorn

Das Jahr 2017 war für uns als Feuerwehr von vielen Ereignissen geprägt. Im Januar waren alle Kameradinnen und Kameraden, die unter Atemschutz arbeiten können, zur Atemschutzwiederholungsausbildung in der Übungsanlage Freital. Diese körperliche Belastungsübung muss einmal jährlich durchgeführt werden. Außerdem standen am Anfang des Jahres die Wahlen in unserer Ortsfeuerwehr an. Als Ortswehrleiter wurde Christian Oertel, als Stellvertreter Jens Köhler und als Jugendwart Matthias Senske gewählt.

Parallel wurde bereits intensiv an der Vorbereitung zur 750-Jahrfeier von Mohorn gearbeitet. Die Geschichte wurde aufgearbeitet, die Versorgung unserer Veranstaltungen wurde organisiert und unser bewegtes Bild im stehenden Festumzug musste geplant werden. Außerdem waren wir Austragungsort für den Orientierungslauf des Kreisfeuerwehrverbandes. Bei bestem Wetter zeigten die Mannschaften ihr Können und lernten unseren Ort kennen. Ein großer Dank gilt hier den Kameradinnen und Kameraden aus den anderen Ortsfeuerwehren, die uns beim Absperren, Parkplatzeinweisen, Kassieren und bei den Stationen des Wettkampfes unterstützt haben. Es war eine rundum gelungene Festwoche.

Traditionell fanden natürlich auch unsere Veranstaltungen im Frühjahr und Herbst im Lokschuppen regen Zuspruch. Wir wollen das Frühlingsfeuer 2018 um ein paar Programmpunkte erweitern. Da der 30. Mai ein Brückentag ist, werden wir mit Kaffee und Kuchen beginnen. Im Anschluss wird es eine Übung der Jugendfeuerwehr sowie der aktiven Einsatzkräfte geben. Weitere Programmpunkte werden wir zu gegebener Zeit mitteilen.

Im November waren sechs Mohorner Kameraden zum Ausbildungstag im Brandhaus bei der Berufsfeuerwehr Dresden. Ein Dank gilt hier der Stadt Wilsdruff, die für die Ausbildung der Kameradinnen und Kameraden die Mittel zur Verfügung stellte.

Am 18.11. war es dann soweit. Unser Tagesausflug stand uns bevor. Wir fuhren mit zwei Bussen nach Leipzig und begannen den Tag mit einem Rundgang beim MDR. Hier konnte der ein oder andere auch einmal selbst vor der Kamera stehen und die Nachrichten moderieren. Außerdem standen das Panometer und eine Stadtrundfahrt auf dem Plan. Zum Abschluss rundete ein gemeinsames Abendessen in Auerbachs Keller diesen sehr gelungenen Tag ab.

Neu im Dienstplan der Mohorner Ortsfeuerwehr ist seit Kurzem der sonntägliche Dienstsport verankert. Aus einer Idee entstand ein gut angenommenes Sportprogramm für jüngere und ältere Kameraden.

Zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit und zugleich als Jahresabschluss veranstalteten wir einen Grillabend im Lokschuppen. Mit einer Zeitreise in die Geschichte sowie einem Rückblick in die Festwoche verbrachten wir den Abend in geselliger Runde.

Ein besonderer Dank gilt den Betreuern der Jugendfeuerwehr, die zusätzlich zu ihrem aktiven Dienst noch viele Stunden in die Jugendarbeit investieren. Außerdem danken wir allen, die uns unterstützen und die immer ein offenes Ohr für die Feuerwehr haben.

Eure Ortsfeuerwehr Mohorn-Grund

By | 2018-01-03T20:23:38+00:00 Januar 3rd, 2018|