Am vergangenen Freitag, dem 11. August 2017, war der große Tag gekommen. Das Fahrzeug konnte fertiggestellt in Frankenberg bei dem Traditionsunternehmen „Kunze & Sohn“ abgeholt werden.

Pünktlich um 18 Uhr wurde das Fahrzeug auf den Hof der Ortsfeuerwehr Wilsdruff am Sachsdorfer Weg gefahren. Zahlreiche Gäste folgten unseren Aufruf und begrüßten gemeinsam mit den Kameraden der Ortswehren der Freiwilligen Feuerwehr Wilsdruff und einigen Nachbarfeuerwehren das neue gebrauchte Fahrzeug. Nach einer Ansprache durch den Bürgermeister Ralf Rother, Stadtwehrleiter Falk Arnhold, Ortswehrleiter Daniel Quint und Kreisbrandmeister Karsten Neumann wurde eine erste Fahrt im Drehleiterkorb durchgeführt. Anschließend konnten auch die Besucher im Drehleiterkorb die Aussicht über Wilsdruff genießen. Das Versorgungsteam der Ortsfeuerwehr Wilsdruff kümmerte sich mit Bratwurst und Getränken um das leibliche Wohl der angereisten Gäste.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an alle, welche das Vorhaben unterstützt und umgesetzt haben. Besonders hervorzuheben ist hier der Bürgermeister Ralf Rother, der Stadtrat der Stadt Wilsdruff, die Stadtwehrleitung der Feuerwehr Wilsdruff, sowie der Kreisbrandmeister Karsten Neumann.

In den nächsten Wochen werden nun vorerst 12 Maschinisten intensiv geschult, um das Fahrzeug sicher fahren und bedienen zu können sowie die Besetzung der Drehleiter rund um die Uhr sicher zu stellen. Im kommenden Jahr sollen dann weitere Drehleitermaschinisten am Fahrzeug ausgebildet werden.

Der feierliche Anlass wurde gleichzeitig genutzt um einigen Kameraden zu Ihren bestandenen Lehrgängen zu gratulieren. Den „Truppmann Teil 1“ konnten Tom Tietze, Jonas-Fabian Schulze, Jerome Bischoff und Marwin Michalsky, sowie Kamerad Sebastian Sautner den Lehrgang „Atemschutzgeräteträger“ erfolgreich abschließen. Allen Kameraden beglückwünschen wir und wünschen allzeit unfallfreie Einsätze!