Dresden – Am Samstagnachmittag hat es nahe dem Rasthof Dresdner Tor geknallt. In Richtung Dresden wechselte ein Kleintransporter die Spur und sorgte dabei für Tohuwabohu und eine Kollision.

Nach dem Spurwechsel sah sich ein Dodge Avenger wegen geringen Sicherheitsabstands gezwungen nach links auszuweichen. Das Fahrzeug prallte mit einem Mercedes zusammen. Beide Autos krachten anschließend in eine Leitplanke und erwischten auch noch einen Sattelzug. In den Fahrzeugen befanden sich insgesamt sieben Personen, die allesamt leicht verletzt wurden. Es kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Nach Informationen der Polizeidirektion Dresden beträgt der Sachschaden ungefähr 50.000 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen laufen. Der den Unfall auslösende Fahrer des Kleintransporters fuhr einfach weiter. (Quelle: Tag24)

Videobetrag des Mitteldeutschen Rundfunks

Bilder: Feuerwehr Wilsdruff / Roland Halkasch