Foto: Roland Halkasch

Foto: Roland Halkasch

Am Dienstagabend kam es gegen 20.50 Uhr auf der Straße des Friedens in Kesselsdorf zu einem Brand. Im Keller eines Mehrfamilienhauses kam es zu einem Schwelbrand im Pelletbunker der Heizungsanlage. Aus unbekannter Ursache hatte sich das Holz entzündet.

Die Feuerwehr hatte einige Mühe den Schwelbrand zu löschen. Da die Kellerräume eng und verwinkelt waren, kamen die Kameraden nur schwer an den Brandherd heran. Mit Kohlendioxidlöschern verhinderten sie eine Ausbreitung des Feuers. Später wurden die Holzpellets mit eines Maschine abgesaugt. Die Bewohner hatten das Gebäude rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt. (Quelle und weitere Bilder: Sachsennews24.de)