Die Freiwillige Feuerwehr Wilsdruff hat zwei neue Führungsfahrzeuge in Dienst gestellt. Ein Einsatzleitwagen (ELW 1) ging an die Ortsfeuerwehr Wilsdruff, ein Mannschaftstransportwagen (MTW) mit Führungsmittelsatz an die Ortsfeuerwehr Mohorn.

Der Wilsdruffer Einsatzleitwagen löst ein Vorgängerfahrzeug ab, welches nun bei der Ortsfeuerwehr Grumbach stationiert ist. Der ELW bietet die Möglichkeit, umfangreiche Einsätze in Eigenregie abzuarbeiten. Gerade bei den häufigen Einsätzen auf der Bundesautobahn wird er somit eine große Erleichterung im Einsatzalltag sein. Aufgebaut ist das neue Fahrzeug auf einen Sprinter von Mercedes Benz. Die umfangreiche Ausstattung erlaubt die Kontrolle des bei der Feuerwehr neu eingeführten Digitalfunks.

Übergabe

Fahrzeugübergabe an die Ortsfeuerwehren

Das Mohorner Fahrzeug ist eine Ersatzbeschaffung für einen 20 Jahre alten Lada Niva, den die Mohorner Kameraden selbst aufgebaut hatten. Damit der Lada, der auch ein Stück Geschichte der Feuerwehr Mohorn verkörpert, in Erinnerung bleibt, wird er zukünftig im Wilsdruffer Feuerwehrmuseum zu sehen sein. Der neue MTW ist als Vito ebenfalls auf einem Fahrgestell von Mercedes Benz aufgebaut. Neben der Beladung des Vorgängers bietet das Fahrzeug mehr Platz: zum einen, um möglichst viele Kameraden zum Einsatzort zu bringen, zum anderen aber auch, um die mitgliederstarke Jugendfeuerwehr bei ihren Übungen zu unterstützen. Das Einsatzfahrzeug bietet wie der ELW aus Wilsdruff auch die Möglichkeit zur erweiterten Einsatzführung.

Die Fahrzeuge, deren Beschaffung vom Landkreis gestützt wurde, sind mit aktuellster Technik ausgestattet und damit auch für die immer komplexer werdenden Einsatzszenarien der Feuerwehr in der Zukunft gewappnet. Beide Fahrzeuge haben ihre „Feuertaufe“ bereits hinter sich und konnten aktiv im Einsatz genutzt werden.