Nach rund eineinhalb Jahren erhält die Ortswehr Kaufbach am 18.Dezember 2015 das langersehnte Neufahrzeug vom Typ Gerätewagen Logistik 2 (Mercedes Benz Atego, 16 t, 210 kW). Den Auftrag hatte die Firma Ziegler im November 2014 von der Stadt Wilsdruff erhalten.

Gerätewagen Logistik 2 der Ortswehr Kaufbach (Foto: Eric Sautner)

Gerätewagen Logistik 2 der Ortswehr Kaufbach (Foto: Eric Sautner)

Das neue Fahrzeug löst das Löschgruppenfahrzeug LF 16-TS nach nun rund 36 Dienstjahren ab. Die Planung für das Kaufbacher Fahrzeug begann im März 2014 und konnte nach Eingang und Bewertung der Angebote der einzelnen Aufbauhersteller im November 2014 vergeben werden. Das beste Angebot und Konzept legte die Firma Ziegler aus Rendsburg vor und erhielt damit den Auftrag über 274.000 €. Das Fahrzeug wurde mit ca. 40% vom Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirge gefördert. Das Fahrzeug ist neben der logistischen Komponente (z.B. Atemschutzreserve, Absperrmaterial, Schlauchmaterial für lange Wegstrecken) auch mit einer feuerwehrtechnischen Standardausrüstung für eine komplette Löschgruppe ausgestattet. Somit hat die Ortswehr ein Ersatzfahrzeug bekommen, mit dem auch neue Zusatzaufgaben innerhalb der Stadt Wilsdruff wahrgenommen werden können. Sonderfahrzeuge wie einen Schlauchwagen oder einen Gerätewagen Atemschutz mussten bisher aus anderen Kommunen angefordert werden, nun ist ein solches Fahrzeug in der Stadt Wilsdruff vorhanden und auch bedeutend schneller an Ort und Stelle, wenn dieses benötigt wird.

Noch nicht mal richtig angekommen, konnten die Kameraden am 19. Dezember 2015 zusammen mit den Ortswehren Herzogswalde, Kesselsdorf, Mohorn und Oberhermsdorf auf dem Sachsenring ein Fahrsicherheitstraining absolvieren. In den nächsten Wochen werden sich die Kameraden noch ausführlich in die neue Technik einarbeiten, damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt.