In der Nacht zum Donnerstag geriet gegen 2.15 Uhr auf der BAB 4 ein Sattelzug in Brand. Der Auflieger hatte zwischen Wilsdruff und Nossen vermutich einen Reifen- oder Bremsenschaden. Der LKW-Fahrer schaffte es seine MAN-Zugmaschine abzukoppeln und in Sicherheit zu bringen. Der Trucker blieb unverletzt und verhinderte Schlimmeres durch sein besonnenes Handeln. Mit 3 Strahlrohren bekämpften die Freiwilligen Feuerwehren Wilsdruff, Grumbach, Klipphausen und Röhrsdorf die Flammen.

Wegen des Brandes musste die Autobahn in Richtung Chemnitz zeitweise gesperrt werden. Später wurde der Verkehr an der Einsatzstelle vorbeigeführt.